Unglaubliche Misshandlung von Tieren und große Sachbeschädigung

In jüngster Zeit kam es in der Gemarkung Erde vermehrt zu Übergriffen gegen Pferde, die auf Pferdeweiden standen. So wurde
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

In jüngster Zeit kam es in der Gemarkung Erde vermehrt zu Übergriffen gegen Pferde, die auf Pferdeweiden standen.

So wurde in der Zeit vom 04.09.2018, 22:00 Uhr bis zum 05.09.2018, 03:45 Uhr der Weidezaun der, sich am Moselufer Erden befindlichen Pferdeweide, mutwillig beschädigt und die Pferde aus der Weide herausgetrieben. Dabei wurde mindestens eins der Tiere geschlagen und mit einem Seil oder ähnlichem stark gewürgt.

In der Folge wurde der angrenzende Weinberg, vermutlich durch die aufgescheuchten Tiere erheblich beschädigt.

Bei einem weiteren Vorfall wurden einem Pony Schnittverletzungen beigebracht.

Auf einer zweiten Weide der Pferdebesitzerin in Erden, Gemarkung: Weilerwies, wurden einem Pferd Verätzungen durch Überschütten mit Kalkbrühe, sowie mehrere Schnittwunden beigebracht.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, Tel.: 06531/9527-0 entgegen.

(Polizei)