Unwetter: Feuerwehr rückt zu umgestürzten Baum in Schweich aus – Überflutung auf B 53 bei Bernkastel-Kues

Am späten Samstagabend, 25.06.2022, gegen 23 Uhr ist über die Region ein starkes Gewitter mit Unwettercharakter hinweg gezogen.
(c) News-Trier
(c) News-Trier

Veranstaltungen gingen frühzeitig zu Ende 

Wir haben am späten Samstagabend gegen 22.30 Uhr eine kleine Warnung herausgeschickt, dass es ungemütlich werden könnte. Ein kleines aber schweres Gewitter würde über die Region hinweg ziehen. Angesichts der vielen Konzerte und Veranstaltungen wurde gewarnt. Und in der Tat, viele Menschen haben die Info auch noch gelesen und kamen trocken zu Hause an. Konzerte mussten unterbrochen oder frühzeitig beendet werden. Auch die zahlreichen Veranstaltungen. Grund war dann tatsächlich der Durchzug eines schweren Gewitters.

Glücklicherweise kam es auf den vielen Veranstaltungen zu keinen Vorkommnissen. Aber die Gewitter waren teilweise sehr heftig. Lesermeldungen berichten eine sehr hohe Blitzrate und viel Wind im Vorfeld zu den Gewittern. Auch kleinkörniger Hagel ist mancherorts gefallen. Und dennoch waren viele darüber überrascht, da es keine konkreten Unwetterwarnungen gab.

Umgestürzter Baum in Schweich 

Nicht ganz so trocken wurde es für die Feuerwehr am Samstagabend gegen 23:15 Uhr. Hier kam es unwetterbedingt zu einem Einsatz. In der Straße „In den Schlimmfuhren“ unweit einer Bushaltestelle stürzte ein großer Laubbaum auf die Straße. Hier hatte der Wind eine gute Kraft und ließ einen mächtigen Baum umstürzen. Die alarmierten Einsatzkräfte rückten an und sicherten zunächst die Gefahrenstelle ab. Dann wurde der Baum mit der Motorsäge klein geschnitten und von der Fahrbahn beseitigt. Während des Einsatzes war die besagte Stelle für den Verkehr gesperrt. Im Einsatz war der Rüstzug der Feuerwehr Schweich und der Wehrleiter Schweich.

Überflutete Fahrbahn 

Auf der B 53 bei Bernkastel-Kues konnte die Kanalisation die großen Regenmengen nicht mehr fassen. In der Folge wurde die Fahrbahn halbseitig überflutet. Die Polizei rückte an und sicherte die Gefahrenstelle ab. Nachdem das Gewitter durchgezogen war, konnte das Wasser auch wieder nach und nach abfließen.

Auch am heutigen Sonntag sind wieder lokale Unwetter für den späten Abend und der Nacht zu Montag vorausgesagt. Hierzu folgt bei entsprechender Vorwarnung durch den DWD ein eigener Bericht.

 

Eigene Recherche