Unwetter in der Eifel und dem Saarland: Umgestürzte Bäume, Blitzeinschläge und Überflutungen

Am Donnerstagnachmittag, 20.05.2022, und in der Nacht auf Freitag sind teils kräftige Gewitter über die Region hinweg gezogen. Teilweise gab es auch Unwetter. Hier die Übersicht:
Symbolbild Unwetter Florian Blaes
Symbolbild Unwetter Florian Blaes

Von BeNeLux sind am Donnerstagnachmittag, 19.05.2022, teils Unwetter über uns hinweg gezogen. So kam es am Nachmittag in der Eifel zu vereinzelten Einsätzen und am Abend zogen weitere Unwetter dann schwerpunktmäßig über das Saarland:

Unwetter in der Eifel 

In der VG Arzfeld kam es zeitweise zu einem Stromausfall, nachdem ein Blitz in eine Stromleitung eingeschlagen war. Betroffen waren 600 Haushalte in Daleiden, Reiff und Falkenaue. In Prüm musste die Feuerwehr zu einer gewerblichen Halle ausrücken, weil es dort zu einem Wassereinbruch kam. Größere Schäden entstanden dort nicht. Zwischen Schwirzheim und Büdesheim stürzte ein Baum auf die Straße, welcher beseitigt werden musste.

Gegen 17:10 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Geichlingen alarmiert. Durch einen Blitzschlag kam es zu einem Feuer in einem Sicherungskasten. Dieser Brand konnte durch den Eigentümer bereits vor Eintreffen der Wehren gelöscht werden. Der Dachstuhl wurde durch einen Trupp unter Atemschutz kontrolliert, es konnte jedoch nichts weiter festgestellt werden. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Geichlingen, Körperich, Mettendorf, Lahr und Neuerburg, der BKI des Eifelkreises sowie die FEZ und Wehrleitung der VG Südeifel.

Unwetter im Saarland 

Am späten Abend ist dann ein Unwetter über das Saarland hinweg gezogen. Vor allem der Landkreis St. Wendel wurde stark getroffen. Am Nachmittag zog eine große Gewitterzelle über die Kommunen des Landkreises St. Wendel und sorgte für 18 Feuerwehreinsätze in allen Gemeinden mit Ausnahme von Nonnweiler und Oberthal. Einsatzschwerpunkte waren umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und vollgelaufene Keller.

Die Einsätze im LK St. Wendel im Überblick:

  • 17.10 Uhr: Freisen, Baumholderstraße, Wassereinbruch
  • 17.13 Uhr: Gehweiler, Hirsteiner Straße, Straße überflutet
  • 17.13 Uhr: Hoof, Bruchwiesstraße, Brand eines Baumes
  • 17.15 Uhr: Freisen, Rückweilerstraße, Keller unter Wasser
  • 17.24 Uhr: Pinsweiler, Nohfeldener Straße, Straße verschmutzt
  • 17.31 Uhr: Namborn, Hettersbachstraße, Fahrbahn überschwemmt und droht in Keller zu laufen
  • 17.41 Uhr: Eiweiler, L 326, Geröll auf Fahrbahn
  • 18.39 Uhr: Freisen, L 314, Straße verschmutzt
  • 19.36 Uhr: Tholey, Varuswalsstraße, Baum auf Fahrbahn
  • 19.42 Uhr: Bliesen, Webergasse, Erkundung Hilfeleistung
  • 19.44 Uhr: Oberlinxweiler, Jakob-Stoll-Straße, Brand Telefonmast
  • 19.45 Uhr: Marpingen, Schafbrücke, Keller unter Wasser
  • 19.57 Uhr: Marpingen, Berschweiler Straße, Fahrbahn überschwemmt
  • 19.48 Uhr: Urexweiler, Schloßstraße, Wassereintritt durch Dach
  • 20.38 Uhr: Oberlinxweiler, Jakob-Stoll-Straße, Brand an Stromkabel
  • 20.41 Uhr: Freisen, Rückweilerstraße, Wasser im Keller
Durch die Regenfälle und die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr kam es vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde niemand.
Unwetterwarnung des heutigen Tages: Extreme Unwetter möglich: Sturzfluten, Überflutungen, großer Hagel, Orkan und Tornadogefahr

Eigene Recherche