Verbrechen in Birkenfeld? Mann (56) tot in seiner Wohnung gefunden

In Birkenfeld soll ein Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden worden sein. Er soll laut Aussagen mehrere Stichverletzungen gehabt haben.
Im Fall des getöteten 56-Jährigen aus Birkenfeld wurden zwei Verdächtige festgenommen. Tatort in Birkenfeld

Es ist einen Tag nach Weihnachten, der 27.Dezmber 2021, ein Montagabend. Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus machen sich Sorgen, weil sie einen Mitbewohner schon mehrere Tage nicht mehr gesehen haben. Sie setzen den Notruf ab. newstr.de hat exklusiv bei der Staatsanwaltschaft und den Nachbarn nachgefragt.

Was ist bislang bekannt? 

Auf newstr.de-Nachfrage bei der Staatsanwaltschaft in Bad Kreuznach teilt uns der Leitende Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler mit: „Am frühen Abend des 27.12.2021 wurde durch von Nachbarn verständigte Polizeikräfte in einer Wohnung in Birkenfeld der allein lebende 57 Jahre alt gewordene Wohnungsinhaber tot aufgefunden. Die Ermittlungen zum genauen Todeszeitpunkt, den näheren Umständen des Todeseintritts sowie hinsichtlich eines möglichen Fremdverschulden werden intensiv geführt und dauern an.“

Newstr.de war vor Ort, um mit den Nachbarn zu sprechen. Diese teilten mit, dass der Mann wohl schon mehrere Tage nicht mehr zu sehen gewesen sei und er wohl auch mehrere Tage schon tot in seiner Wohnung gelegen hatte. Er soll mit mehreren Stichverletzungen vorgefunden worden sein. (An dieser Stelle der Hinweis, dass diese Information weder dementiert noch bestätigt wurde.)

Am Dienstag, den 28.12.2021, sei die Kriminalpolizei mehrere Stunden in der Wohnung zur Spurensicherung gewesen. Auch einen weiteren Tag später am Mittwoch, 29.12.2021, sei die Kriminalpolizei erneut da gewesen und habe in zivil rund um das Anwesen alles abgesucht. Auch wurden viele mögliche Zeuginnen und Zeugen befragt.

Weitere Infos gab es kurz vor dem Jahreswechsel noch nicht. Newstr.de bleibt an der Sache in der kommenden Woche dran, wir berichten nach.