Verfolgungsfahrt in den Hunsrück mit zahlreichen Polizeifahrzeugen und Hubschrauber

Verfolgungsfahrt in den Hunsrück mit mehreren Polizeifahrzeugen und einem Polizeihubschrauber.
(c) Florian Blaes Symbolbild
(c) Florian Blaes Symbolbild

Flucht vom Gewerbegebiet bis Longkamp

Am Freitag, 10.06.2022 gegen 18:30 Uhr, beabsichtigte eine Streife der Polizei Bernkastel-Kues einen weißen BMW X1 aus dem Zulassungsbereich BKS, besetzt mit zwei jungen Männern, auf Höhe des Gewerbegebietes Kues einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der junge Fahrer des PKW gab daraufhin Gas und flüchtete in der Folge in Richtung Andel/Graach/Bernkastel-Kues und weiter über die B 50 bis Longkamp.

Mit 160 km/h bis Gonzerath 

Bis hierher kam es zu zwei bekannten Gefährdungen von Verkehrsteilnehmern. Aufgrund der rücksichtslosen Fahrweise bei Geschwindigkeiten teilweise über 160 km/h dürften aber mehrere Fahrzeuge zu Brems- und Ausweichmanövern gezwungen worden sein. In der weiteren Nachfahrt, bei der auch Streifenwagen von den benachbarten Dienststellen und auch der Polizeihubschrauber beteiligt war, verlor sich zunächst die Spur im Bereich Gonzerath.

Abgestelltes Auto in Gewerbegebiet entdeckt 

Der BMW konnte aber schließlich im dortigen Gewerbegebiet abgestellt entdeckt werden. Es erfolgten noch weitere Fahndungsmaßnahmen nach den beiden männlichen Insassen, welche zunächst ohne Erfolg abgebrochen wurden. Bei den weiteren Ermittlungen ergaben sich dann aber Hinweise auf die beiden jungen Männer, welche derzeit in der Abklärung sind. Verkehrsteilnehmer, welche durch die Fahrweise des BMW gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei in Bernkastel-Kues in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei Bernkastel-Kues