Vier Verletzte nach Unfall auf Rittersdorfer Straße – darunter zwei Kinder

Am Donnerstagnachmittag, 15.09.2022, kollidierten auf der Rittersdorfer Straße zwei Fahrzeuge. Insgesamt wurden vier Personen verletzt - darunter zwei Kinder. Laut Polizei sind drei Personen schwer verletzt worden.
Symbolbild: Unsplash/ Jonas Augustin
Symbolbild: Unsplash/ Jonas Augustin

Zu einem Unfall, der sich am Donnerstagnachmittag, 15.09.2022, auf der Rittersdorfer Straße ereignete hatte, veröffentlichte die Polizei eine kurze Sofortmeldung. Diese informierte zwar über einen Unfall mit Verletzten, allerdings war zunächst unklar, wie viele Personen verletzt wurden. Auch war nicht bekannt, wie schwer die Verletzungen sind.

Kollision zweier Fahrzeuge auf B 51

Gegen 15:50 Uhr ist es wegen einer Vorfahrtmissachtung im Kreuzungsbereich der L5 / Abfahrt B 51 Rittersdorfer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Wagen kommen, berichtet die Polizei am Abend. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt – darunter zwei Kinder. Alle wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wie die Polizei weiter mitteilt, konnte eine Person bereits aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die drei anderen Personen wurden jedoch schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt und sind noch in Behandlung, so die weiteren Angaben.

Verkehrschaos wegen Vollsperrung

Im Zuge der Einsatzbewältigung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Kurzzeitig musste die B 51 zwecks Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt werden.

Einsatzkräfte vor Ort

Neben drei Funkstreifenwagenbesatzungen der Poizeiinspektion Bitburg befand sich die Feuerwehr Stadtmitte mit zehn Personen und drei Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit Notarzt, vier Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen und einem Rettungshubschrauber vor Ort.

Mitteilung Polizeiinspektion Bitburg (15.09.2022)