Vogel wird aus Versehen zum Brandstifter – weiterer Brand bei Schweich

Durch einen unglückliches Zufall wurde ein Vogel in der Vulkaneifel zum Brandstifter. Vor zwei Tagen brannte eine etwa 500 Quadratmeter Fläche zwischen Oberstadtfeld und Neroth. "Schuld" war ein Vogel:
Ein Vogel löste einen Erdschluss aus und verursachte so ein Feuer auf einem trockenen Feld. Symbolbild: Unsplash/ Joshua J. Cotten
Ein Vogel löste einen Erdschluss aus und verursachte so ein Feuer auf einem trockenen Feld. Symbolbild: Unsplash/ Joshua J. Cotten

Vor zwei Tagen, 03.08.2022, wurde im Bereich der Landstraße 27 zwischen Oberstadtfeld und Neroth ein Flächenbrand gemeldet, der auf ein „ungewöhnliches Ereignis“ zurückzuführen war.

Feuerteufel erkannt: Vogel löst Brand aus

Insgesamt brannte eine Fläche von circa 500 Quadratmetern. Der Brand konnte aber zügig von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden. Als die Beamt:innen der Polizeiinspektion Daun gemeinsam mit den Kräften der Feuerwehr die Brandstelle untersuchten, staunten sie nach eigenen Angaben nicht schlecht: Schnell war die Brandursache ermittelt.

Ein Vogel hatte einen sogenannten Erdschluss bei einer über das Feld verlaufenden Stromleitung verursacht. Dieser führte auf dem trockenen Feld zu einem Brand. Laut Angaben der Polizei überlebte der Vogel den Erdschluss nicht. Dazu heißt es: „Der Vogel verendete leider vor Ort.“ Die betroffene Stromleitung wurde ebenfalls beschädigt.

Einen ähnlichen Fall gab es Anfang Juli in Nonnweiler: Dort verursachten Vögel einen Flächenbrand von circa 250 Quadratmetern.

Einsatzkräfte vor Ort

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Üdersdorf, sowie Ober- und Niederstadtfeld, die Beamt:innen der Polizeiinspektion Daun sowie ein Mitarbeiter des Stromversorgers.

Erklärung Erdschluss:

Ein Erdschluss ist eine Störung innerhalb des Stromkreises. Er liegt vor, wenn ein elektrischer Leiter eine Verbindung zur Erde oder zu einem geerdeten Teil hat. Besteht innerhalb des Stromkreises eine weitere Erdung, kann es außerdem zu einem Kurzschluss kommen.

Feuer im Weinberg bei Schweich

Gestern, 04.08.2022, wurde ein weiterer Brand gemeldet. Am Nachmittag gingen mehrere Notrufe bei der Polizei Schweich ein, dass oberhalb der A 1 bei Schweich Rauch im Weinberg zu sehen sei. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Schweich konnten die offenen Flammen gelöscht werden. Bei der Brandstelle handelt es sich laut Polizei um den bekannten Aussichtspunkt mit Sitzbank des Annaberges in Schweich. Das Feuer hat die Böschung unterhalb der Sitzbank sowie einen angrenzenden Weinberg zerstört.

Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen, hier dauern die Ermittlungen an.

Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Foto: Polizeiinspektion Schweich

Mitteilung Polizeiinspektion Daun (04.08.2022), Erklärung Erdschluss von Elektroshop vigedo, Mitteilung Polizeiinspektion Schweich (04.08.2022)