Vollbetrunkener Autofahrer (24) wird von mehreren Polizeikräften auf B 51 zwischen Konz und Trier gestoppt

Am frühen Samstagmorgen, 09. Oktober, kam es zwischen Trier und Konz zu Gefährdung des Straßenverkehrs durch einen betrunkenen Autofahrer.

Symbolbild

Wie die Polizei mitteilt, kam es am Samstag, 09. Oktober gegen 06:00 Uhr,  insbesondere auf der B 51 zwischen Konz und Trier zu Straßenverkehrsgefährdungen durch einen schwarzen BMW, dessen 24-Jähriger Fahrer infolge Alkoholkonsums nicht mehr verkehrstüchtig war.

B 51 von Trier nach Konz und wieder zurück gefahren 

Durch einen dahinterfahrenden Verkehrsteilnehmer wurde die unsichere Fahrweise in Form von Schlangenlinien und der Nutzung der gesamten Fahrbahnbreite an die Polizei mitgeteilt. Der zurückgelegte Fahrweg erstreckte sich vom Pacelliufer in Trier entlang bis nach Konz-Könen, wo der PKW wieder wendete und über die B 51 zurück nach Trier fuhr. Hier soll es insbesondere in Höhe des Möbel Martin zu Gefährdungen entgegenkommender Verkehrsteilnehmer gekommen sein, die dem schwarzen BMW ausweichen oder stark abbremsen mussten. Darüber hinaus touchierte der PKW eine Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand.

Mehrere Streifenwagen im Einsatz 

Das Fahrzeug konnte kurz vor dem Ortseingang Trier durch mehrere Streifenwagen der Polizeiinspektionen Trier und Saarburg gestoppt werden. Da der Fahrer offensichtlich stark alkoholisiert war, wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Fahrverhalten des schwarzen BMW mit Merziger Kennzeichen geben können, oder ebenfalls gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Trier (Tel.: 0651-9779 5210) zu melden.

Meistgelesen