Warnung vom Wetterdienst wegen Schnee: Verkehrschaos setzt ein

Die Vorhersage ist eingetroffen: der Winter ist eingebrochen. Seit dem Mittag schneit es - sogar in Trier. Mit dem Schneefall gehen aber auch teils schwere Unfälle im Verkehr einher. Aktuell sind bereits einige Straßen deswegen gesperrt:
Symbolbild: picture alliance/dpa | Marcel Kusch
Symbolbild: picture alliance/dpa | Marcel Kusch

Amtliche Warnung vom Wetterdienst

Schneefall war bereits vorausgesagt. Mittlerweile hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) aber eine Warnung vor Schneefall veröffentlicht. Im Zeitraum von 14 Uhr bis voraussichtlich 22 Uhr könne bis zwischen 5 bis 15 Zentimeter Schnee zusammenkommen. Dazu ist es vielerorts glatt.

Teils schwere Unfälle mit Vollsperrungen

Am Mittag kam es bereits vielerorts zu teils schweren Verkehrsunfällen. Unter anderem auf der A 1 in Fahrtrichtung Trier zwischen Manderscheid und Hasborn. Dort kam es zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten. Eine Vollsperrung wurde eingerichtet. Die Rettungskräfte sind vor Ort.

Weitere gesperrte Straßen

  • B 50 zwischen Abzweig nach Sinspelt und Abzweig nach Mülbach wegen Unfall
  • B 51 zwischen Bitburg und Einfahrt Bitburg
  • B 51 Prüm Richtung Köln zwischen Olzheim und Schönsfeld – Richtungsfahrbahn wegen Unfall gesperrt
  • A 60 Wittlich Richtung Lüttich zwischen Bitburg und Waxweiler Unfall
  • B257 Daun Richtung Bitburg zwischen Erdorf und Bitburg – Verkehr bis auf Weiteres eingestellt wegen Schnee- und Eisbruch
  • L 46 Richtung Zemmer und Trier bei Abfahrt Rodt voll gesperrt

Busse fallen aus

Wegen des Wetters kommt es beim Verkehrsverbund Region Trier (VRT) zu Verspätungen oder Ausfällen. Im Linienbündel Saargau, Hochwald und Ruwertal sowie auf Linien der Moselbahn. Eine Übersicht aller Linien gibt es hier beim VRT.