Wieder ein Raser erwischt: Polizei blitzt Autofahrer auf L 32 Bitburg mit 123 km/h in 50er-Zone

Am Montag, 19.09.2022, führten Beamte des Sachbereichs Verkehrsmessungen der Polizeidirektion Wittlich erneut eine Geschwindigkeitskontrolle an der Großbaustelle rund um die B 51 zwischen Bitburg und der A 60 durch.
Ein Raser bei Bitburg wurde mit 123 km/h statt der erlaubten 50 Stundenkilometer erwischt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Jan Woitas
Ein Raser bei Bitburg wurde mit 123 km/h statt der erlaubten 50 Stundenkilometer erwischt. Symbolfoto: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Mit 123 km/h in 50er-Zone 

Wie die Polizei berichtet, wurde diesmal allerdings die Umgehungsstrecke in den Fokus genommen, die an der Anschlussstelle Bitburg-Matzen über die L 32 zur A 60 führt. Unmittelbar hinter dem Aussiedlerhof „Pützhöhe“ konnte dabei erneut ein Autofahrer mit einer deutlich überhöhten Geschwindigkeit von 123 Stundenkilometern im Bereich einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 Stundenkilometern gemessen werden.

Saftige Strafen 

Den Fahrer erwartet nun ein zweimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte und eine Geldbuße von 600 Euro.

Überholverbot missachtet 

Bei der heutigen Kontrolle wurden zudem zwei Fahrzeuge festgestellt, die dort trotz eines Verbots überholten. Gegen die beiden Autofahrer wurde jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Mit 132 km/h in 50er-Zone 

Bereits Anfang September 2022 berichtete die Polizei, dass der Blitzeranhänger hier viele Verkehrssünder erwischt hatte. So waren neun Personen so schnell, dass sie mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Der schnellste Fahrer wurde mit 132 km/h gemessen. Er wird sich nun auf ein dreimonatiges Fahrverbot einstellen müssen.

Pressemitteilung Polizei Bitburg