Zwei schwere Unfälle auf der A 1 zwischen Trier und Luxemburg mit eingeklemmten LKW-Fahrern

Am Montag, 04. Oktober 021, kam es auf der A1 zwischen Trier und Luxemburg gleich zu zwei schweren LKW-Unfällen.

(c) Police Luxemburg

Zunächst kam es zu einem LKW Unfall zwischen Flaxweiler und Munsbach 

Am Montagmittag, 04. Oktober 2021, gegen 13.00 Uhr kam es auf der Autobahn A 1 in Richtung Luxemburg zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Zwischen Flaxweiler und Munsbach fanden Arbeiten an den Leitplanken statt, wobei die Stelle mit einem Lieferwagen mit Anhänger und Warntafel auf der Pannenspur abgesichert worden war.

Ein Lkw-Fahrer hatte aus noch ungeklärten Gründen den Lieferwagen mit seinem Fahrzeug gestreift und anschließend die Kontrolle über den Lkw verloren. Das Fahrzeug geriet daraufhin in den Graben, kippte auf die Leitplanken und kam auf der Seite liegend in der angrenzenden Böschung zum Stillstand. Der Lkw-Fahrer wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus transportiert, blieb jedoch unverletzt.. Der Verkehr wurde über die linke Fahrspur weitergeleitet. Für die Bergung des Lkws wurde der Streckenabschnitt gesperrt.

(c) CGDIS

Dann kam es zu einem schweren LKW-Unfall zwischen Wasserbillig und Mertert

Fünf Stunden später, am frühen Montagabend, kam es dann kurz vor 18:00 Uhr auf der Autobahn A 1, zwischen Wasserbillig und Mertert, in Fahrtrichtung Luxemburg, zu einem Auffahrunfall in Höhe Autobahnaufahrt Mertert. Ersten Erkenntnissen der Polizei nach, fuhr ein Lkw-Fahrer an einem Stauende in das Heck eines Lkws welcher in der Folge auf den Vordermann, ebenfalls ein Lkw, aufgedrückt wurde. Beide Insassen des auffahrenden Lkw wurden eingeklemmt und konnten durch die Feuerwehr schwerverletzt gerettet werden.

Die Autobahn musste für den Einsatz des Rettungshubschrauber sowie die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden. Die Schwerverletzten, Fahrer und Beifahrerin, wurden nach der notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Im ersten Lkw wurde niemand verletzt. Im zweiten Lkw wurde der Fahrer leicht verletzt. Die Autobahn A1 war aufgrund der Räumungs-
und Säuberungsarbeiten zwischen Mertert und Potaschberg bis zum Dienstagmorgen kurz vor 5 Uhr gesperrt.