Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf L149 bei Herl- Gutachter im Einsatz

Am Freitag, 13.05.2022, gegen 16:50 Uhr ereignete sich auf der L 149, an der Gemarkung Thomm, ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad- und einem Fahrradfahrer.
Symbolbild: Florian Blaes

Rad- und Kradfahrer durch die Luft geschleudert 

Wie die Polizei berichtet, befuhr der 22-jährige Kradfahrer die L 149 mit seiner Ducati von Osburg kommend in Fahrtrichtung Herl. Der 62-jährige Radfahrer befuhr mit seinem E-Bike einen landwirtschaftlichen Weg, aus Thomm kommend, der die L 149 kreuzt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch die beiden Fahrer und die beiden Zweirad-Fahrzeuge einige Meter weit geschleudert wurden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 18.000 EUR.

Gutachter im Einsatz 

Der Radfahrer, sowie der Motorradfahrer wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Trier ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben. Für die Unfallaufnahme war die L 149 bis 20:00 Uhr voll gesperrt.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Schweich unter 06502/91570 in Verbindung zu setzen.

Vorbildliches Verhalten der Ersthelfer 

Im Einsatz waren neben der Polizei Schweich und Hermeskeil, zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Die Rettungskräfte erwähnten vorbildliches Verhalten der Ersthelfer vor Ort.

Pressemitteilung Polizei Schweich