Viele Geschäfte in Trier sind wieder geöffnet und auch die Stadtverwaltung in dieser Woche mit einer vorsichtigen Erweiterung des Publikumsverkehrs, natürlich unter Beachtung der gebotenen Hygiene- und Abstandsregeln begonnen. Im Bürgeramt, Standesamt und im Amt für Kfz-Zulassungen und Fahrerlaubnisse ist nun eine persönliche Vorsprache auch in weniger dringenden Fällen wieder möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist jedoch weiterhin zwingend erforderlich. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, für die Erledigung ihrer Anliegen auch weiterhin so weit möglich die Online-Dienste des Rathauses unter www.trier.de/rathaus-buerger-in/buergerservice/onlinedienste/ zu nutzen. Im Bürgeramt werden Termine zunächst nur für diejenigen Vorgänge vergeben, deren Erledigung über das Internet oder auf schriftlichem Weg nicht möglich ist.
Für die telefonische Terminvereinbarung steht für das Bürgeramt und die KfZ-Zulassung die Behördenrufnummer 115 zur Verfügung. Die Anmeldung für das Standesamt erfolgt telefonisch über die Rufnummer 0651/718-1349. Bei der KfZ-Zulassungsstelle ist auch die Online-Terminvergabe wieder möglich. Dabei werden ausschließlich diejenigen Anliegen bearbeitet, die bei der Buchung des Termins genannt wurden. Alle Kundinnen und Kunden werden gebeten, sich auf der Webseite der Zulassungsstelle zu informieren, welche Unterlagen sie für ihren Termin benötigen. Um die Wartezeit auf die Zuteilung des Termins für alle zu verkürzen, sollten Termine, die nicht wahrgenommen werden können, frühzeitig storniert werden. Die Außenstellen der Kfz-Zulassung in Saarburg und Hermeskeil bleiben bis auf weiteres geschlossen.