Symbolbild Bundespolizei

Am Mittwochnachmittag ging der Bundespolizei Trier ein international gesuchter Straftäter ins Netz.

Der 26-Jährige Pole wurde nach erfolgter Einreise aus Luxemburg an der Autobahn BAB 64 angehalten und kontrolliert. Ermittlungen ergaben, dass gegen den Mann ein Auslieferungshaftbefehl der polnischen Justizbehörden vorlag.

Wegen einem im Jahr 2013 begangenen Einbruchdiebstahls hat sich der Gesuchte in seinem Heimatland noch zu verantworten.

Nach richterlichem Beschluss durch das Amtsgericht Trier, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Trier verbracht. Dort wartet er auf seine Auslieferung nach Polen.