12 Kanister mit 240 Liter Benzin; Foto: Bundespolizei

Da staunten die Beamten der Bundespolizei Trier an der Grenze Wasserbilligerbrück nicht schlecht. Wie die Bundespolizei mitteilte, kontrollierten sie einen Kleinbus der von Luxemburg nach Deutschland einreiste.

Beim Durchsuchen es Fahrzeugs entdeckte die Polizei schließlich unter einer Wolldecke in dem VW Multivan zwölf Kanister mit insgesamt 240 Liter Benzin. Es rückte die mobile Kontrollgruppe des Zoll an und leitete im Verlauf ein Ermittlungsverfahren mit dem verdacht der Steuerhinterziehung ein.

Hier muss zudem erwähnt werden, dass es grundsätzlich auch nicht zulässig ist, Kraftstoff in einfachen Kanistern (wie auf dem Bild zu sehen ist) zu transportieren.