Symbol

Am vergangenen Wochenende wurden durch die Bundespolizei Trier, mit Unterstützung der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit Frankfurt, auf der BAB 60 eine Vielzahl an Personen- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt.

Dabei wurden im Bereich der grenzüberschreitenden Betäubungsmittelkriminalität wiederum mehrere Verstöße festgestellt. Das sichergestellte Spektrum an Drogen reichte von Marihuanablüten über Marihuana bis hin zu Haschisch. Weiterhin wurden diverse Drogenutensilien aufgefunden. Ein PKW-Fahrer stand augenscheinlich unter dem Einfluss berauschender Mittel, woraufhin eine Blutprobe entnommen wurde.

Alle Personen müssen sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und zusätzlich in einem Fall wegen Führens eines Fahrzeugs unter Drogeneinfluss verantworten.