bsh

Kell. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 23:45 Uhr kam es in der Kartheilstraße in Kell am See zu einem gemeldeten Carportbrand.

Nach Angaben der Polizei bemerkte eine junge Nachbarin des Besitzers des Carports, dass eine starke Rauchentwicklung aufsteigt. Sie machte die schlafenden Bewohner wach, diese setzten den Notruf ab. Im hinteren Bereich des Carports brannte Unrat und Lagergegenstände. Unter dem Unterstellplatz lagerten zudem mehrere Kubikmeter Kaminholz und ein Traktor. Der Betroffene zögerte nicht und begann mit einem Feuerlöscher mit den Löschmaßnahmen. Die unterdessen eingetroffene Feuerwehr nahm Nachlöscharbeiten durch.

Durch das schnelle Reagieren der Nachbarin und der Löschmaßnahmen des Besitzers konnte ein schlimmer Schaden verhindert werden. Bei einem Vollbrand wäre womöglich eine angebaute Garage und das Wohnhaus in Flammen aufgegangen.

Zur Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt, die Polizei kann Brandstiftung nicht ausschließen. Zeugen werden gesucht.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleiter VG Saarburg- Kell, die Feuerwehren aus Kell am See und Schillingen, sowie die Polizei Hermeskeil.

(Blaes)

bsh