Symbolbild Pixabay

Trier/ Region. In mehreren Einrichtungen in der Stadt Trier und im Landkreis sind in den vergangenen Tagen Infektionen mit dem Corona-Virus aufgetaucht, die auch für die Kontaktpersonen der Betroffenen Quarantänen notwendig machen. Hier eine Übersicht der Fälle:

Friedrich- Wilhelm Gymnasium 

Im Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Trier ist bei einem Oberstufenschüler eine Infektion festgestellt worden. Da er im Kurssystem unterrichtet wird, müssen 51 Schüler als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft werden. Sie werden nun getestet und müssen sich in die häusliche Quarantäne begeben. Durch die Infektion des Schülers sind außerdem etwa zehn Lehrkräfte betroffen. Bei ihnen wird nun die Intensität des Kontaktes ermittelt, um zu entscheiden, ob eine Quarantäne notwendig ist. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, das auch für die Stadt Trier zuständig ist, steht in engem Kontakt mit der Schulleitung des Gymnasiums. In der Schule war auch in der ersten Woche nach den Sommerferien eine Infektion aufgetreten. Damals war ein Schüler der Unterstufe infiziert. Seine Klasse und zwei Lehrkräfte kamen daraufhin in die häusliche Quarantäne. Die Testergebnisse von allen Kindern und den beiden Pädagogen waren negativ. Inzwischen nimmt die Klasse wieder am Unterricht teil.

Seniorenheim St, Elisabeth im Böhmerkloster 

Im Seniorenheim St. Elisabeth im Böhmerkloster in Trier hat sich eine Bewohnerin infiziert. Der gesamte Wohnbereich mit insgesamt 27 Seniorinnen und Senioren steht unter Quarantäne. Bei allen ist bereits ein Test durchgeführt worden, die Ergebnisse stehen noch aus. 22 Beschäftigte der Einrichtung gelten als Kontaktpersonen zweiten Grades, da sie alle Sicherheitsmaßnahmen konsequent eingehalten haben. Sie sind daher auch nicht zu einem Test verpflichtet. Sie waren jedoch alle einverstanden, sich vorsorglich testen zu lassen. In dem Seniorenheim ist außerdem bei einer Person, die kürzlich aus dem Kosovo gekommen ist, um in der Einrichtung in der Pflege zu arbeiten, aber die Tätigkeit bisher noch nicht aufgenommen hat, eine Corona-Infektion aufgetreten. Sie befindet sich in Quarantäne ebenso wie fünf direkte Kontaktpersonen des Betroffenen, die ebenfalls getestet werden.

Seniorenheim Niederweiler Hof Trierweiler 

Auch in der Senioreneinrichtung Niederweiler Hof in Trierweiler ist ein Bewohner positiv getestet worden. 42 weitere Seniorinnen und Senioren des gleichen Wohnbereichs befinden sich daher in der Quarantäne. Außerdem haben sich 20 Mitarbeiter/innen testen lassen. Ein größerer Teil der Ergebnisse liegt bereits vor und ist negativ.

Klinikum Mutterhaus- Erwachsenenpsychiatrie 

Im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen sind zwei Pflegekräfte auf einer Station in der Erwachsenenpsychiatrie/-psychotherapie positiv getestet worden. Beide befinden sich in häuslicher Quarantäne. Bei einer dritten Pflegekraft, die sich aufgrund von Symptomen in Quarantäne befindet, steht das Testergebnis noch aus. Bei allen 30 Patienten dieser Station sind die Ergebnisse der Abstriche negativ.