Symbolbild Pixabay

Trier. Wie das Max-Plank Gymnasium auf ihrer Internetseite mitteilt, kam es in der Mittelstufe zu einem bestätigten Corona-Fall eines Schülers.

In dem Schreiben heißt es weiter: „Nachdem uns die Information erreicht hatte, haben wir sofort die Sorgeberechtigten informiert und die betroffene Klasse nach Hause geschickt.

Das zuständige Gesundheitsamt wird nun Tests für die Schülerinnen und Schüler der Klasse, die Lehrkräfte sowie weitere enge Kontaktpersonen im schulischen und familiären Umfeld vorbereiten. Diese Tests finden, sofern die Betroffenen keine Symptome einer Erkrankung entwickeln, voraussichtlich am Freitag statt (hier legt das Gesundheitsamt die Daten nach Sachlage fest), entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes. Das Gesundheitsamt steht in Kontakt mit den Familien der Schüler*innen und mit den betroffenen Lehrkräften.“