Symbolbild Pixabay

Über das Wochenende sind in der Stadt Trier und im Landkreis Trier-Saarburg insgesamt 20 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus aufgetreten – elf im Kreis und neun in der Stadt.

Weitere Infektionen in Schulen

In zwei weiteren Trierer Schulen sind Infektionen bekannt geworden – im Friedrich-Spee-Gymnasium und in der Berufsbildenden Schule Gestaltung und Technik. In den beiden Bildungseinrichtungen ist jeweils ein Schüler betroffen. Die weiteren Einzelheiten sind noch nicht bekannt und werden nun vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, das auch für die Stadt Trier zuständig ist, ermittelt.

Dabei geht es auch um die Frage, ob für weitere Schüler und Lehrkräfte eine Quarantäne notwendig ist. In der vergangenen Woche waren im Friedrich-Wilhelm-Gymnasium und im Humboldt-Gymnasium bei jeweils einem Schüler sowie in der Realschule plus am Mäushecker Weg in Trier bei einer Lehrkraft Infektionen aufgetreten.

Weitere Fälle in der AfA Hermeskeil 

Eine weitere Infektion mit dem Corona-Virus ist in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Hermeskeil aufgetreten. Dort werden nun insgesamt 58 Infektionen gezählt. Alle Bewohner/innen der AfA befinden sich seit der vorletzten Woche in der Quarantäne und dürfen die Einrichtung nicht verlassen.