Dem Gesundheitsamt wurden auch heute Ergebnisse von Laboren bezüglich der Differenzierung von Corona-Mutationen zugeleitet. Insgesamt wurden bis heute 73Nachweise einer Virus-Mutation gemeldet, davon 64 Mal die sogenannte britische Viren-Mutation B.1.1.7. Neun Fälle müssen noch genauer differenziert werden.

Situation in den Einrichtungen – Stand der Impfungen
Aktuell sind 9 Kitas (2 in der Stadt Trier und 7 im Landkreis) mit insgesamt 15Corona-Infektionen betroffen (9 Kinder und 6 Erziehende). 6 Kitas sind in ihrem Regelbetrieb betroffen. In vier Fällen sind Schüler/innen von Schulen positiv getestet, jedoch sind die Schulen selbst nicht in ihrem Betrieb betroffen, da die Schüler zuletzt nicht die Schule besucht haben. Grundschulen sind aktuell nicht betroffen.
Die Situation in den Seniorenheimen hat sich stabilisiert. 3 Infektionen in diesen Einrichtungen fließen aktuell noch in die 7-Tagesinzidenz ein. Insgesamt befinden sich noch 7 Bewohner und 3 Mitarbeiter in 3 Einrichtungen (Seniorenzentrum undambulante Pflege) in Quarantäne.
Aktuell laufen die Zweitimpfungen in Seniorenheimen des Kreises und der Stadt. Diese sind am 22. Februar abgeschlossen. Seit heute finden im Impfzentrum wieder die verschobenen Zweitimpfungen mit dem Vakzin von Biontech statt.
Parallel dazu in den Erstimpfungen der Priorität 1 mit dem Impfstoff AstraZeneca statt (siehe Foto). Täglich werden aktuell rund 650 Impfungen durchgeführt. Bisher wurden rund 8.700 Impfungen im Impfzentrum durchgeführt.