corona

Zahlreiche Politiker haben gegenüber der Presse in Deutschland klar gemacht, dass der aktuelle Lockdown bis Ostern gehen könnte. Ostern ist in diesem Jahr Ende März und dann endet auch der Winter.

Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) äußerte sich in der Fernsehsendung „Maischberger“ mit dem Zitat, welches im Spätherbst gesagt wurde: Dass dieser Winter hart wird. Und der Winter geht bis Ende März. Der Lockdown müsse verlängert werden.

Auch der Ministerpräsident aus NRW Armin Laschet (CDU) und seine Kollegin aus Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig schließen einen Lockdown bis Ostern nicht aus.

In der kommenden Woche, werden die Zahlen erwartet, die man Auswerten könne im Bezug auf die Weihnachtsfeiertage. Schwesig sagte im ZDF-Morgenmagazin: „Es ist so, dass jeder weiß, wenn die Zahlen so bleiben wie jetzt, dass der Shutdown fortgesetzt werden muss.“

Es wurde auch klar gestellt, wenn die Virusmutationen aus Großbritannien sich weiter in Deutschland ausbreiten, muss der Lockdown sogar nochmals verschärft werden. Es könne nicht sein, dass weiterhin über 1000 Menschen am Tag an und mit dem Virus sterben.

Dem Kölner Stadtanzeiger antwortete Laschet: „„Die Lage ist sehr ernst. Es wäre falsch, jetzt etwas auszuschließen.“

Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich unter Politikerkreisen über einen Lockdown bis Ostern unterhalten. Die Lage sei derzeit sehr beklemmend, angesichts der vielen Toten.

Am 25. Januar gibt es den nächsten Corona-Gipfel, mit den Maßnahmen ab 01. Februar 2021.