Aktuelle Corona-Impfmöglichkeiten in Trier – 84 Prozent in Trier vollständig geimpft

Wer eine Erst-, Zweit-, oder Auffrischungsimpfung gegen Corona benötigt, kann sich ohne Termin und Anmeldung an folgenden Stellen in Triers Stadteilen jeweils von 9 bis 16 Uhr impfen lassen:
Für Geflüchtete aus der Ukraine wird ein besonderes Impfangebot eingerichtet. Symbolbild: Pixabay

Impfungen ohne Termin in Trier

  • Am Dienstag, 25. Januar im Treffpunkt am Weidengraben, Am Weidengraben 21a
  • Am Freitag, 28. Januar am Mariahof 27 im Raum der Gemeinwesenarbeit
  • Am Montag, 31. Januar in Trier-Süd im Pfarrsaal der Pfarrei St. Matthias, Matthiasstraße 79

Impfungen ab 12 Jahre

Geimpft werden dort Personen ab 12 Jahren. Mitzubringen sind lediglich ein amtliches Ausweisdokument, wenn möglich der Impfpass oder eine Krankenkassenkarte. Wer eine Boosterimpfung braucht, muss die vorigen Impfungen nachweisen. Zudem sind die Impfbusse in dieser Woche wieder in der Region unterwegs – hier die aktuellen Haltestellen.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, sich für eine Impfung im Impfzentrum im Messepark unter impftermin.rlp.de anzumelden. Ebenso bieten die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte Impfungen an, auch das Klinikum Mutterhaus impft in einem eigenen Impfbus, Anmeldung unter mutterhaus.de.

Impfbilanz in Trier

In Trier sind mit Stand 17. Januar 2022 insgesamt 87.730 Erstimpfungen und 86.595 Zweitimpfungen erfolgt. 61.248 Personen haben eine Auffrischungsimpfung erhalten. Das ist die Summe aller Impfungen im Impfzentrum im Messepark, bei den Hausärzten, den mobilen Teams des Deutschen Roten Kreuzes in Alten- und Pflegeheimen, in den Kliniken und bei Betriebsärzten. In Trier sind mittlerweile 84,1 Prozent der Menschen über vier Jahre vollständig gegen das Virus geimpft.