STIKO empfiehlt Auffrischimpfung schon nach drei Monaten

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung bezüglich des Impfabstands aktualisiert: wegen der Omikron-Variante wird die Auffrischimpfung bereits nach drei Monaten empfohlen.
Im Bürgerhaus Bekond werden heute Impfungen ohne vorherigen Termin angeboten. Symbolbild: Unsplash
Im Bürgerhaus Bekond werden heute Impfungen ohne vorherigen Termin angeboten. Symbolbild: Unsplash

Auffrischimpfung nach drei Monaten

Aufgrund der aktuellen Verbreitung der Omikron-Variante ändert die STIKO ihre Empfehlung bezüglich der Auffrischimpfungen: Die Drittimpfung wird nun bereits nach mindestens drei Monaten statt nach sechs Monaten nach Abschluss der Grundimmunisierung empfohlen.

Konkret heißt es: „Für alle Personen, für die bisher nach zweifacher Impfung oder Infektion eine Auffrischimpfung (Drittimpfung) bzw. eine einzelne Impfung mit einem Abstand von 6 Monaten empfohlen war, wird ab sofort ein verkürzter Abstand von mindestens 3 Monaten empfohlen.“

Wegen des höheren Risikos für einen schweren COVID-19-Verlauf sollen ältere oder vorerkrankte Personen bei den Auffrischimpfungen unbedingt bevorzugt berücksichtigt werden. Weiterhin betont die STIKO, dass beide mRNA-Impfstoffe (Comirnaty und Spikevax) hinsichtlich ihrer Wirksamkeit völlig gleichwertig seien.

Schutz gegen Omikron-Variante

In der Mittelung der STIKO heißt es, dass aktuelle Daten darauf hinweisen, dass der Impfschutz gegenüber der Omikron-Variante nach einer abgeschlossene Grundimmunisierung bereits nach drei bis vier Monaten abnehme. Nach der Auffrischimpfung „steigt die Schutzwirkung gegenüber einer symptomatischen Infektion mit der Omikron-Variante“ wieder deutlich an.

Durch die Verkürzung des Impfabstands soll der Schutz vor schweren Erkrankungen durch Infektionen mit der Omikron-Variante in der Bevölkerung verbessert werden. Die STIKO weist darauf hin, dass aufgrund der eingeschränkten Datenlage aktuell keine Aussagen über die Schutzdauer nach Auffrischimpfung unter der Omikron-Variante getroffen werden können.