Zwei Mund-Nasen-Schutz im Auto werden zur Pflicht- auch nach der Corona-Pandemie

Zukünftig sollen im Verbandskasten in Auto, Bus und LKW zwei Mund-Nasen-Masken zur Pflicht werden.

Corona- Maskenpflicht

Warnweste, Warndreieck und Verbrandkasten – das kenne wir alle. Diese Dinge müssen in einem Fahrzeug, ob Auto, LKW oder Bus, immer vorrätig sein. Nun soll sich nach dem Vorhaben des Gesundheitsministeriums etwas ändern: Zwei Masken sollen zukünftig im Fahrzeug mit dabei sein. Wenn bisher etwas im Fahrzeug vergessen wurde oder bei einer Kontrolle nicht vorhanden war, wurde ein Bußgeld fällig. Das soll auch so sein, wenn keine Masken im Auto, Bus und LKW liegen. Und das auch über die Corona-Pandemie hinaus. Es soll zur Pflicht werden. 

Monatelange Prüfungen kamen zum Ergebnis 

Dieses Vorhaben der Regierung soll auch von einer möglichen neuen Regierung getragen werden und nächstmöglich umgesetzt werden. Vorausgegengen sind monatelange Prüfungen. Auf Rat von Experten sollen nun zwei Mund- Nase-Schutz Pflicht im Fahrzeug werden. Folglich muss erst die Reform der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung geändert werden. Die Maske soll in einem Verbandkasten zukünftig mit eingepackt sein bzw. ergänzt werden.

Hauptgrund ist: Wenn es einen Notfall im Straßenverkehr gibt, muss man dem Gegenüber/ dem Verletzten sehr nahe kommen. Daher soll man in der Zukunft die Maske mit dabei haben und im Notfall auch verwenden.

Meistgelesen