Symbolbild Pixabay

Trier. Gestern wurde bekannt, dass in verschiedenen Einrichtungen in der Stadt Trier und dem Landkreis Trier- Saarburg es Corona- Infizierte gibt. Heute hat die Stadt mitgeteilt dass im Humboldt-Gymnasium in Trier ei einer Schülerin eine Infektion mit dem Corona-Virus aufgetreten ist.

Keine Quarantäne für die Schüler/innen

Da in der Klasse der Betroffenen auf Empfehlung der Schule der Mund-Nasen-Schutz auch im Unterricht getragen wurde, werden die weiteren 27 Schülerinnen und Schüler der Klasse vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung als Kontaktpersonen zweiten Grades eingestuft. Sie müssen daher nicht in Quarantäne und der Unterricht kann für die Klasse weiterhin stattfinden.

Auch die Lehrer können weiter unterrichten 

Das Gesundheitsamt ermittelt momentan noch, wie viele Lehrkräfte in der Klasse der infizierten Schülerin unterrichtet haben. Da auch sie den Mund-Nasen-Schutz konsequent getragen haben, können sie ebenfalls weiterhin zur Schule kommen und unterrichten. Den Schülern der Klasse und den Lehrern wird ein Test angeboten, der Anfang der kommenden Woche möglich ist.