Am Dienstagnachmittag gegen 14:40 Uhr kam es in der Achtstraße in Birkenfeld zu einem gemeldeten Küchenbrand. Schon auf der Anfahrt konnte die Feuerwehr eine große Rauchsäule und Flammen aus den Fenstern schlagen sehen. Umgehend wurde Großalarm für zahlreiche Feuerwehren ausgelöst. Das Feuer hatte sich in Sekundenschnelle über den kompletten Dachstuhl in dem Mehrfamilienhaus ausgebreitet. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Löscharbeiten gestalten sich insofern schwierig, da ein neues Dach auf das alte Dach gebaut wurde und das zu Schwierigkeiten beim Löschen führte. Während die Rettungskräfte mit zwei Drehleitern auf der rechten Hausseite die Flammen am bekämpfen waren, hatte sich das Feuer zwischen den beiden Dächern (dem neuen Dach und gleich darunter das alte Dach) weiter nach links durchgefressen. Mehrmals mussten die Drehleitern um platziert werden, um die immer wieder auflodernden Flammen löschen zu können. Auch im Innenangriff waren die Feuerwehrkräfte tätig. Ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarhäuser konnte verhindert werden.

In dem Mehrfamilienhaus ist im Erdgeschoss auch eine bekannte Shishabar. Inwieweit diese in Mitleidenschaft gezogen wurde ist derzeit unklar. Ebenso ist noch unbekannt, wie das Feuer entstand und wie hoch der Sachschaden ist.

Die Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Nachlöscharbeiten dauern noch mehrere Stunden an.

Die Feuerwehr ist derzeit mit 70 Einsatzkräften aus Birkenfeld, Idar-Oberstein, Hoppstädten-Weiersbach, Burgen, Schwollen in einem Großaufgebot vor Ort.