Symbolbild Bundespolizei

Ein 23-jähriger Marokkaner wurde am Mittwochmittag, aufgrund eines Europäischen Haftbefehls, von den luxemburgischen Behörden an die Bundespolizei Trier übergeben.

Wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls in drei Fällen hat der Mann sich in Deutschland zu verantworten.

Im Zeitraum Dezember 2015 – April 2016 brach er mit seinem Komplizen in drei Einfamilienhäuser im Bereich Echternacherbrück/Bollendorf ein. Dabei entwendeten sie aus einem der Häuser Gegenstände im Wert von 1.600 Euro und nutzten ein anderes für mehrere Tage als Schlafstätte. Beim dritten Einbruch lösten sie einen Alarm aus und flohen daraufhin ohne Diebesgut.

Nach Vorführung beim AG Trier und Beschlussfassung durch den Richter wurde er zur JSA Wittlich verbracht.