Trier. Am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr fiel einem Zeugen auf einem Parkplatz in Trier-Nord ein Auto auf, in dem ein Kleinkind mit einem Handy spielte.

Eltern vergnügen sich in Spielhalle 

Die erste Vermutung, die Erziehungsberechtigten könnten in der nahgelegenen Spielhalle ihrem Vergnügen nachgehen, konnten die hinzugerufenen Polizisten dann auch bestätigt sehen.

Fünf Mal die Woche bis zu 7 Stunden alleine im Auto gesessen

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Eltern womöglich bis zu fünfmal wöchentlich für jeweils sechs bis sieben Stunden ihren dreijährigen Sprössling im Auto zurücklassen, um an den Automaten zu spielen.

Konsequenzen erwarten die Eltern nun nicht nur durch ein Strafverfahren, sondern auch durch das Jugendamt.

Die Polizei bittet etwaige Zeugen, die zu diesem Einsatz sachdienliche Angaben machen können, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter 0651-9779/3200 in Verbindung zu setzen.