Symbolbild Pixabay

Speicher. Um den weiteren Anstieg von Berufsschülern als Busnutzer aus dem Bereich Speicher, die als Selbstzahler dem Eifelkreis nicht bekannt sind, zu entflechten, leitet die Kreisverwaltung des Eifelkreises weitere fahrgastlenkende Maßnahmen ein. Nach neueren Zählungen wird kurzfristig ein Verstärkerbus morgens für die Strecke Speicher – Bitburg eingesetzt.

Unerwarteter Anstieg an Berufsschüler in Speicher 

Die Auslastung wurde als dauerhaft stark gewertet, sodass trotz Umverteilung immer wieder Schüler auf einzelnen Fahrten an den Haltestellen stehen bleiben mussten. Inzwischen konnte nachvollzogen werden, dass hierfür ein unerwartet deutlicher Anstieg an Berufsschülern aus Speicher, für die der Kreisverwaltung bislang nur unvollständige Schülerzahlen vorlagen, Ausschlag gebend ist.

Linie 403 wird entlastet

Die betroffene Linie 403 wird inzwischen gemeinwirtschaftlich von der Eifel-Mosel-Verkehrsgesellschaft (EMV) betrieben. Der Verkehrsverbund Region Trier (VRT) wurde dazu aufgefordert, als zuständiger Aufgabenträger einen Verstärkerbus hinzu zu bestellen. Dieser soll voraussichtlich ab Donnerstag, den 27. August, fahren. Bis zu einer Bezuschussung durch das Land werden die Mehrkosten im Ergebnis über die Zulage auf den Eifelkreis umgelegt.

  • Text: Presseinfo Landkreis Bitburg- Prüm