Symbolbild Polizei Trier

Am Donnerstag, dem 18.02.2021, führte die Polizeiinspektion Saarburg eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 419 in Höhe der Ortslage Nittel-Rehlingen innerhalb der dortigen 70-km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung durch. Die Messung erfolgte mittels Lasermessgerät in beide Fahrtrichtungen.

Innerhalb der Kontrollzeit von ca. 90 Minuten wurden 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen beanstandet, wobei der schnellste Autofahrer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 23 km/h überschritt. Zudem wurde ein Kraftfahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis festgestellt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Darüber hinaus wird gegen ihn ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrererlaubnis eingeleitet. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals daraufhin, dass die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit eine der Hauptursachen für viele schwere Verkehrsunfälle darstellt.