Symbolbild Schule Pixabay

Trier- Saarburg. Der Kreisausschuss hat dem Landkreis Trier- Saarburg die erste Bilanz der Sommerschule mitgeteilt. Am Montag ist diese in der Region und darüber hinaus gestartet. An 26 Standorten unterrichten derzeit viele Freiwillige, die Schüler/innen in kleinen Gruppen

350 Schüler/innen kamen zu Sommerschule

750 Kinder und Jugendliche hatten vor den Ferien ihre Interesse bekundet und erste Anmeldebogen ausgefüllt. Tatsächlich sind rund 350 Schüler/innen zur Sommerschule gekommen. „Wir haben nach der Interessenbekundung vor den Ferien mit 700 Schülerinnen und Schülern gerechnet und auch danach geplant. Jetzt sind die Zahlen niedriger und unsere Dozenten können kleinere Gruppe unterrichten. Das ist ein Vorteil“, so Rolf Rauland, Geschäftsbereichsleiter der Kreisverwaltung.

Großes Kompliment zur schnellen Umsetzung

Trotz der kurzen Umsetzungsphase die nur zur Verfügung stand, sei die Sommerschule aber gut gestartet und kann sehr zufrieden umgesetzt werden. Insgesamt sei der Verwaltung für die Organisation und Durchführung ein Kompliment auszusprechen, so der Tenor.

  • Text: Presseinfo Landkreis Trier- Saarburg, geschrieben Florian Blaes