Symbolbild (c) Florian Blaes

Osann- Monzel. Am heutigen Samstag beginnt im Weinanbaugebiet der Mosel in Osann- Monzel die Federweißerlese. Das ist üblicherweise die erste Weinlese vor der Hauptlese die kurze zeit später beginnt.

In diesem Jahr rechnen die Winzer mit einer großen Erntemenge und einer sehr guten Qualität der Trauben. Der wenige Regen und viele Sonnenschein mit hohen Temperaturen haben die Reben gut wachsen lassen. In diesem Jahr hat es, nach den Angaben der experten im Weinbau, auch keine größeren Krankheiten in den Weinbergen gegeben.

Beim Verkauf rechnen die Winzer allerdings, dass der Absatz geringer sein wird, da durch die Corona- Pandemie viele Weinfeste und andere Veranstaltungen in diesem Jahr nicht stattfinden. Jetzt hoffen sie auf einen guten Verkauf im Einzelhandel.

In drei Tagen wird aus dem gepressten Traubensaft dar prickelnde und schon alkoholhaltige Federweißer, der besonders gut zu Zwiebelkuchen passt.

  • Text: Florian Blaes