Mehring. In der Nacht auf Sonntag gegen 1:45 Uhr kam es zu einem größeren Feuerwehreinsatz in der Deierbachstraße in Mehring.

Wie der Einsatzleiter Alexander Loskill vor Ort mitteilte wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort Wohnungsbrand auf einen Winzerhof alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte an dem Gasthof eingetroffen waren, drang dichter Rauch aus dem Gebäude. „Der Eigentümer des Hauses wurde durch die installierten Feuermelder wach und evakuierte sofort alle 12 Urlauber in den Ferienwohnungen“ so Alexander Loskill.

Die zwölf Gäste und der Besitzer konnten sich so rechtzeitig in Sicherheit bringen. Zwei Menschen zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden vor Ort ambulant vom Rettungsdienst versorgt. Die wurden auf einen zentralen Sammelplatz gebracht.

Die Feuerwehr stattete sich schnell mit Atemschutz aus und verschaffte sich Zugang zum Brandherd. „Das Feuer konnte in einem Hauswirtschaftsraum im Erdgeschoss lokalisiert werden“ so Loskill. Hier ist ein Trockner in Brand geraten. Die Flammen hatten sich schnell über das ganze Zimmer ausgebreitet. Das Feuer konnte durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte schnell unter Kontrolle und gelöscht werden. Der schwarze Rauch zog jedoch durch das gesamte Gebäude und richtete so neben dem Brandzimmer auch weiterhin große Schäden an. „Der Gasthof ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Gäste und der Eigentümer können in dieser Nacht nicht mehr in das Gebäude“ stellt der Einsatzleiter fest. Alle betroffenen Personen kamen noch in der Nacht in einem befreundeten Gasthof in Mehring unter.

Nach den Löscharbeiten wurde der zerstörte Trockner ins Freie verbracht und das Haus mit Überdrucklüftern quergelüftet. Noch in der Nacht haben Brandermittler der Polizei ihre Arbeit zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleiter VG Schweich, die Feuerwehren aus Mehring, Pölich und Schweich. Zudem das DRK Schweich, der Notarzt Ehrang, der organisatorische Leiter (OrgL) und die Polizei Schweich und Trier.

(Blaes)