Am Dienstagmorgen (19.01.2021) um kurz nach 9 Uhr kam es in der Kirchstraße in Fell zu einem gemeldeten Wohnungsbrand.

Wie die Feuerwehr newstr.de mitteilte kam es im rückwärtigen Bereich eines Wohnhauses zu einem ausgedehnten Zimmerbrand. Der betroffene Abschnitt war über den Außenbereich zugänglich. Von Dort konnten die Einsatzkräfte unmittelbar mit den Löscharbeiten beginnen. Unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer mit einem C-Rohr gelöscht werden.

Eine Person konnte sich noch mit Hilfe der Nachbarn rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Die Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und den Notruf abgesetzt.

Um 10:12 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Wie es zu dem Wohnungsbrand kommen konnte und wie hoch der Schaden ist, ist derzeit unklar.

Im Einsatz waren 35 Kräfte von FEZ. ELW und Wehrleiter VG Schweich, die Feuerwehren aus Fell, Fastrau, Longuich und Schweich. Zudem das DRK Schweich und die Polizei Schweich.