Feuerwehr rettet 6 Bewohner und zwei Hunde aus brennendem Haus

0
4220
Werbung

Speicher. Am Sonntagnachmittag um 15 Uhr kam es in der Kapellenstraße in Speicher (Bitburg- Prüm) zu einem gemeldeten Gebäudebrand. „Schon auf der Anfahrt konnten wir aus einem Mehrfamilienhaus eine starke Rauchentwicklung feststellen“ erzählt der Einsatzleiter Arnold Faber. Unter schweren Atemschutz galt es zunächst die Bewohner des Hauses zu retten. „Zunächst war unklar, wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus aufgehalten hatten“ stellt der Einsatzleiter fest. Gleichzeitig begannen die Löscharbeiten. „Im hinteren Bereich des Hauses brannte eine Art Wintergarten in voller Ausdehnung“ so Faber. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle und gelöscht werden. Das Problem war aber der Rauch, der sich durch das gesamte Gebäude und ein angrenzendes Wohnhaus zog. „Wir konnten sechs Menschen in Sicherheit bringen und retten. Auch zwei Hunde wurde aus dem Rauch gerettet“ so Arnold Faber.
Die Bewohner wurden vor Ort von einem großen Kräfteaufgebot des Rettungsdienstes ambulant mit leichten Rauchgasvergiftungen untersucht und betreut.
Die Polizei hat derweil die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Kappelenstraße war während es Einsatzes voll gesperrt. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.
Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Speicher, die Feuerwehren aus Speicher, Preist, Herforst und Dudeldorf. Der Rettungsdienst aus Speicher (mit SEG), Bitburg, Badem und Welschbillig. Zudem der Notarzt aus Bitburg und Wittlich mit dem Hubschrauber Christoph 10. Der Leitende Notarzt (LNA) und Organisatorische Leiter (OrgL) zudem die Polizei Bitburg.

(Blaes)