(c) Feuerwehr Konz
Am Dienstagabend (03.08.2021) wurde um 17:43 Uhr die Feuerwehr zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz mit dem Stichwort „Person in Zwangslage“ nach Konz-Karthaus alarmiert, das berichtet die Feuerwehr Konz auf ihrer Seite.
Demnach sei eine Person beim Betreten eines Vordaches etwa 3 Meter tief auf ein weiteres Dach gestürzt. Da sich der Unfallort auf einem Hinterhof befand und die Drehleiter nicht in Stellung gebracht werden konnte, wurde die verunglückte Person nach notärztlicher Versorgung durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit der Schleifkorbtrage gerettet. Hierbei wurde eine Art Rutsche mit den Steckleitern gebaut, so die Feuerwehr. Nach der Rettung ging es in Notarztbegleitung in ein Trierer Krankenhaus.
Im Einsatz war die FEZ, Wehrleiter und Feuerwehr Stadt Konz, das DRK Konz, der Notarzt Trier und die Polizei Saarburg.