Am Samstagnachmittag (15.05.2021) um 12:37 Uhr wurde die Feuerwehr nach Trier- Euren in die Reulandstraße zu einem gemeldeten Wohnungsbrand alarmiert.

Nach Angaben der Feuerwehr löste in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus der Rauchmelder aus, was die Bewohnerin hellhörig machte. Denn sie bemerkte nicht, dass es ausgehend von ihrem Elektroherd zu einem Küchenbrand kam. Bei ersten Löschversuchen atmete sie die giftigen Rauchgase ein und verletzte sich an der Hand. Die Einsatzkräfte retteten die Frau, so die Berufsfeuerwehr. Nach notärztlicher Versorgung kam sie in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit nicht bekannt. Während des Einsatzes war die Reulandstraße gesperrt.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Trier Wache I und II der Löschzug Euren, der Führungsdienst der BF, ein Rettungswagen, der Notarzt und die Polizei Trier.