Symbolbild

Wie die Polizei mitteilt, kam es im Laufe des Samstag, 27.02.2021 im Zuständigkeitsbereich der PI Wittlich zu insgesamt drei Brandeinsätzen.

Gegen 10:00 Uhr wurde ein Kaminbrand in der Trierer Landstraße, Wittlich gemeldet. Schnell konnten Glutnester im betroffenen Schornstein durch Kräfte der Feuerwehr Wittlich mittel der Drehleiter gelöscht werden. Nachdem auch der zwischenzeitlich eingetroffene Schornsteinfeger den Kamin begutachtete, konnte der Einsatz beendet werden. Zu einem Gebäudeschäden kam es nicht, verletzt wurde niemand. Für die Löscharbeiten musste die Trierer Landstraße für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt werden. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Wittlich, ein Schornsteinfeger und ein Streifenwagen der Polizei Wittlich im Einsatz.

Des weiteren kam es gegen 12:40 Uhr zu einem Traktorbrand auf einem Wirtschaftsweg nahe der L 16 bei Bettenfeld. Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet ein Traktor während der Fahrt dort in Vollbrand. Der Fahrer konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und alarmierte die Rettungskräfte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Traktor entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 25.000EUR. Im Einsatz waren 16 Kräfte der Feuerwehren Bettenfeld und Manderscheid, welche den Brand schnell in den Griff bekommen konnten.

Gegen 21:28 Uhr, meldete ein Bewohner eines Wohn-und Geschäftshauses in der Wittlicher Innenstadt, dass er in der Nachbarswohnung den Rauchmelder hört und auch eine Rauchentwicklung riecht. Das Gebäude konnte zügig evakuiert und die verrauchte Wohnung durch die Feuerwehr betreten werden. Darin hielten sich glücklicherweise keine Personen auf, jedoch hatte man vor dem Verlassen der Wohnung das Abendessen auf dem Küchenherd vergessen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Wittlich, der Rettungsdienst und die Polizeiinspektion Wittlich.