Am Sonntagnachmittag (29.11.2020) um 11:25 Uhr wurde die Feuerwehr in die Ortslage nach Lösnich alarmiert.
In einem Wohnhaus sind aus einem Heizöltank größere Mengen Heizöl ausgelaufen. Die Feuerwehr konnte durch das schnelle Eingreifen weiteres auslaufen verhindern und den Defekt notdürftig schließen. Das ausgelaufene Heizöl wurde fachmännisch abgepumpt und entsorgt.
Diese Arbeiten wurden durch den Gefahrstoffzug des Landkreises ausgeführt. Auch die Abwasserwerke mussten an der Einsatzstelle tätig werden.  Während des längeren Einsatzes kam es zu Behinderungen im Verkehr.
Im Einsatz war die FEZ und Wehrleiter VG Bernkastel- Kues, die Feuerwehr Erden-Lösnich und der Gefahrstoffzug des Kreis Bernkastel- Wittlich Einheit Kues. Zudem die Polizei und die Abwasserwerke.