corona

Sie haben uns Ihre Fragen gesendet. Wir haben sie bestmöglich mit dem aktuellen Wissensstand beantwortet.

Nachfolgend die Fragen und Antworten dazu:

  1. Sind ab Mittwoch Baumärkte geschlossen? Ja Baumärkte müssen schließen! Wenn Sie Reparaturen im und um das Haus haben, dann müssen Sie jetzt kaufen fahren!
  2. Werden Weihnachtsbaumverkäufe geschlossen? Nein die Verkäufer dürfen offen bleiben, da es meist im Freien ist.
  3. Wir haben Feuerwerksraketen zuhause. Dürfen wir sie benutzen? Ja diese dürfen Sie in die Luft jagen, aber es ist von Seiten der Politik nicht erwünscht!
  4. Werden Fahrschulen geschlossen? Darüber gibt es noch keine eindeutige Lage, aktuell nicht 100 % bekannt, man kann aber davon ausgehen.
  5. Wird mein Telekomladen um die Ecke schließen? Ja auch solche Läden werden schließen müssen.
  6. Darf ich meinen auseinanderlebenden Partner noch besuchen? Ja das dürfen Sie weiterhin.
  7. Werden die Grenzen wieder geschlossen? Die Grenzen bleiben weiterhin offen!
  8. Wird der Busfahrplan im Lockdown geändert? Nein, er wird nicht geändert. Achtung! Der Fahrplan ändert sich ohnehin zum Ferienfahrplan ab dem Wochenende.
  9. Darf ich das Angebot der Kindertagespflege weiterhin ausführen? Auch hierzu haben wir noch keine klare Aussage gefunden.
  10. Was ist mit Förderkinder? Leider auch keine klare Aussage dazu gefunden.
  11. Wie war das jetzt mit dem treffen an Weihnachten? Familie = Ein Hausstand dürfen vier weitere Familienmitglieder/Verwandte empfangen. Ein Beispiel: Familie XY (Mutter, Vater, 3 Kinder) dürfen Eltern von ihn/ihr (2 Personen) empfangen, zudem die Schwester/Bruder mit Partner und 4 Kinder empfangen. (Kinder unter 14 Jahren sind ausgenommen)

Nicht alle Fragen sind bereits geklärt, da muss man die Verordnung abwarten. Wir bleiben dran…

 

  • Was bleibt offen?

Wochenmärkte für Lebensmittel, Direktvermarktern von Lebensmitteln, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Weihnachtsbaumverkauf und Großhandel.

Regelung der Schulen und Kitas in RLP? (Etwas anders als in gesamt-Deutschland) 

Die Kitas bleiben im Regelbetrieb geöffnet. An die Eltern wird aber appelliert, möglichst eine Betreuung zu Hause sicher zu stellen.

In den Schulen wird die Präsenzpflicht vom 16. bis 18. Dezember 2020 aufgehoben. Dies bedeutet: Alle Schülerinnen und Schüler können zuhause bleiben. Fernunterricht muss in diesen drei Tagen nicht stattfinden. Für die Zeit nach den Ferien gilt: In der Woche vom 4. bis zum 15. Januar 2021 findet in allen Schularten ausschließlich Fernunterricht statt. Die Schulen bieten Notbetreuung für Schüler und Schülerinnen bis zur Klassenstufe 7 an; für Schüler oder Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf und für Schüler, deren häusliche Lernsituation nicht ausreichend förderlich ist. Wir werden mit den Trägern der Schülerbeförderung Gespräche führen, damit die Schülerbeförderung zur Wahrnehmung der Notbetreuung aufrechterhalten bleibt.

Für Prüfungen gilt: Klassenarbeiten und Prüfungen, die in der Zeit bis zum 18. Dezember 2020 sowie vom 4. Januar bis 15. Januar 2021 angesetzt waren, sollen möglichst verschoben oder ersetzt werden. Sollte das nicht möglich sein, finden diese in der Schule statt.

Das Abitur (G9-Gymnasien und IGS) findet wie geplant und in Präsenz an den Schulen statt (Beginn der schriftlichen Prüfungen am 07. Januar 2021, Ende: 27. Januar 2021).