Heute geht’s los: Countdown für das Altstadtfest läuft

Heute ist es endlich soweit: nach zwei Jahren Pause kehrt das Altstadtfest in der Trierer Innenstadt zurück. Am Wochenende kann ordentlich gefeiert werden - und wenige Tage danach beginnt das Porta hoch drei Festival.
Nach zwei Jahren Pause findet am kommenden Woche wieder das Altstadtfest statt. Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH
Nach zwei Jahren Pause findet am kommenden Woche wieder das Altstadtfest statt. Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Am Freitag, 10.06.2022, wird der Open-Air Sommer in Trier eingeläutet. Den Anfang machen das Altstadtfest und Porta hoch drei. „Man kann diese beiden Wochenenden mit drei Worten zusammenfassen: Wir feiern wieder“, fasste TTM-Geschäftsführer  Norbert Käthler bei der Pressekonferenz zusammen. Zum ersten Mal findet das Altstadtfest vor dem Porta hoch drei Festival statt – aus Rücksicht auf die Eröffnung der großen Landesausstellung „Der Untergang des Römischen Reiches“.

Endlich wieder Altstadtfest

Mit zwei Jahren Verspätung verwandelt sich die gesamte Innenstadt vom 10. bis 12. Juni in eine musikalische und genussreiche Festmeile. Auf acht Bühnen heizen über 80 Programmpunkte ordentlich ein. Nach jahrelanger Pause ist Das Ding wieder mit an Bord – und begeistert mit seinem Programm auf der Volksbank-Bühne am Viehmarkt.

Während des Altstadtfestes werden ab Freitag, 10.06.2022, Sperrungen und Halteverbote in der Innenstadt eingerichtet. Was es zu beachten gibt: Infos zu Sperrungen, Umleitungen und Halteverboten.

Fest im Zeichen von Tradition und Innovation

Freuen könne sich Besucher:innen nicht nur auf Klassiker wie Guildo Horn und Helmut Leiendecker freuen, sondern auch auf zahlreiche Bands, die sowohl aus Trier, als auch aus dem Saarland oder dem Ruhrpott kommen, Musik auf Glasflaschen, Magiervorführungen auf dem Domfreihof oder Punk und Dj-Beats auf dem Viehmarkt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – das ganze Programm gibt es hier im Heft nachzulesen.

Auch neu: Solidaritätsbändchen

Neu sind zudem die Solidaritätsbändchen, die man bereits in der Tourist-Information für zwei Euro kaufen kann. Aber auch Altstadtfest selbst wird es sie an einem Stand in der Simeonstraße sowie durch mobile Teams auf dem Festgelände geben. Der Erlös kommt der Finanzierung des Altstadtfestes zugute, die aufgrund gestiegener Kosten in fast allen Bereichen immer schwieriger wird.

So sehen die Solidaritätsbändchen aus, die es für zwei Euro zu kaufen gibt. Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Pressetermin TTM (24.05.2022), Pressemittelung TTM (25.05.2022), Eigener Bericht