Edeka in Saarburg kürzt Öffnungszeiten – und erntet Lob von Kunden

Ab der kommenden Woche schließt der Edeka-Markt in Saarburg eine Stunde früher als gewöhnlich. Über Facebook hat der Markt über die neuen Öffnungszeiten informiert - und erntet enorm viel Lob.
Der Edeka-Markt in Saarburg hat seine Öffnungszeiten verkürzt - und erntet auf Facebook viel Lob für den Schritt. Foto: Facebook/ Edeka Eble - Ihre Frischeburg (von Juli 2022)
Der Edeka-Markt in Saarburg hat seine Öffnungszeiten verkürzt - und erntet auf Facebook viel Lob für den Schritt. Foto: Facebook/ Edeka Eble - Ihre Frischeburg (von Juli 2022)

Edeka in Saarburg schließt künftig früher

Bereits vor einigen Tagen informierte der Edeka-Markt in Saarburg über Facebook, dass die Öffnungszeiten ab der kommenden Woche verkürzt werden. Ab Dienstag, 04.10.2022, wird der Markt eine Stunde früher schließen. Die neuen Öffnungszeiten sind demnach täglich von 7 Uhr bis 20 Uhr, statt wie bisher bis 21 Uhr.

Wieso die Zeiten verkürzt werden, erklärt die Marktleitung direkt dabei: „Unser wichtigstes Gut sind unsere Mitarbeiter/innen„. Damit der Arbeitsplatz attraktiv ist und bleibt, wurden die Öffnungszeiten angepasst.

Kürzere Öffnungszeiten kommen gut an

Über 700 „Gefällt mir“-Klicks wurden bereits unter dem Beitrag verteilt. Mittlerweile sammeln sich unter dem Beitrag 166 Kommentare – die alle positiv sind. Unzählige Male schreiben Nutzerinnen und Nutzer, wie gut sie die Entscheidung finden. „Ich hoffe andere ziehen mit“, heißt es in einem Kommentar. Eine andere Userin findet Öffnungszeiten bis 18 Uhr schon ausreichend. „Keiner muss später noch einkaufen“, ist ein Nutzer überzeugt und kriegt in Form von „Gefällt mir“ und einem „Herzchen“ Zustimmung.

Gute Entscheidung: „Hoffentlich ziehen andere mit“

Wieso haben die Geschäfte überhaupt so lange offen? – die Frage stellt sich wohl einigen. Ein Schichtarbeiter schreibt, dass er die Entscheidung gut findet, schließlich waren Geschäfte „früher“ auch nicht länger geöffnet und niemand sei verhungert. „Auch wir Schichtarbeiter haben trotzdem überlebt“, schreibt er und erklärt somit wohl, dass auch ohne klassische 9 Uhr bis 17 Uhr Arbeitszeiten der Einkauf erledigt werden kann.

Es geht primär um die Mitarbeiter

„Find auch gut, wenn Einsparungen an der Energie, Licht, Strom usw getroffen werden und nicht wie in der Industrie immer durch Entlassungen. Kompliment !!!!“, schreibt eben dieser Nutzer weiter. Im Gespräch mit dem Trierischen Volksfreund sagt Geschäftsführer Michael Eble, dass er durch die verkürzten Öffnungszeiten keine Energie spare. Die Kühlung müsse weiterlaufen und mit der LED-Beleuchtung mache diese eine Stunde kaum Unterschied. Es geht bei der Entscheidung also in erster Linie darum, die Mitarbeiter:innen zu entlasten. Noch habe Eible nach eigenen Angaben keinen Mangel an Personal, macht aber so einen weiteren Schritt, um den Arbeitsplatz attraktiv zu gestalten.

Das ganze Gespräch mit Geschäftsführer Michael Eible könnt ihr im Beitrag des Trierischen Volksfreunds lesen – auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich zu den „neuen“ Öffnungszeiten geäußert. Hinweis: Der Beitrag ist ein Teil des „volksfreund+“-Angebots. Dafür ist eine Registrierung oder Zahloption erforderlich.)

Facebook-Beitrag Edeka Eble (21.09.2022), Trierischer Volksfreund (01.10.2022)