Fortsetzung von „Hartz und herzlich – Trier-West“ schon geplant?

Drei Folgen der RTL2-Serie "Hartz und herzlich" wurden aus Trier ausgestrahlt. Einige Zuschauer:innen hoffen auf mehr - andere wiederum haben die Nase voll. Der Sender hat möglicherweise neue Folgen angedeutet:
Sush und seine gute Freundin Valeska geben sich gegenseitig Halt in schwierigen Zeiten. Foto: RTL2
Sush und seine gute Freundin Valeska geben sich gegenseitig Halt in schwierigen Zeiten. Foto: RTL2

Vorerst ist Schluss mit „Hartz und herzlich – Trier-West“. Die RTL2-Sendung polarisiert seit Jahren – erstmals wurden Folgen aus Trier gezeigt. Die Reaktionen hätten kaum unterschiedlicher sein können.

Einige sind froh, dass vorerst Schluss ist mit Trier. „Gott sei Dank letzte Folge.. wird nicht geguckt…. soooooooo langweilig“, so eine Stimme auf Facebook. Andere wiederum kritisieren, wie „niveaulos“ das Verhalten der gezeigten Triereinnen und Trierer sei: „Diese Trierer sind bei weitem nicht so ‚unterhaltsam‘ wie die Benz Baracken. Die hatten wenigstens noch Niveau.“

Hartz IV-Empfängerin Nina friert, da in der WG Strom und Heizung abgestellt wurden. Foto: RTL2

In vielen Punkten sind sich die Zuschauer:innen einig: das Verhalten der Familie um den kranken Elias geht absolut nicht. In seiner Gegenwart wird dauernd geraucht, sogar im Auto. Auch die Pleite-Wg von Bernd und Nina stößt sauer auf, während die Freude für Sush nach bestandener MPU groß ist. Ein Nutzer trifft es auf den Punkt: „da merkte man, dass er was ändern will 💪🔥„, bei der Summe, die er für seine Medizinisch-Psychologische Untersuchung zusammengespart hat. 

Weitere Trierer Folgen möglich

Andere sind hingegen traurig über die letzte Folge – und hoffen auf mehr. Eine Antwort des Senders auf der offiziellen Facebookseite schürt diese Hoffnung. Ein Facebook-Nutzer hat „Leider die letzte Folge aus Trier 😞🤬😃“ unter der Vorschau für die letzte Folge kommentiert. Kaum drei Stunden später folgte die Antwort des Senders: „Na, mal abwarten 😉“. Die Chancen stehen also gut, dass die ausgestrahlten Folgen nicht die letzten aus Trier gewesen sind.

Fortsetzung mit neuen Teilnehmern geplant?

Ortsvorsteher Marc Borkam kennt den Stadtteil sehr gut. Er lebt seit Jahrzehnten in Trier-West und hat in einem Gespräch mit newstr angedeutet, dass neue Teilnehmer:innen gesucht werden. Das RTL2-Kamerateam sei in Trier-West, Euren und Pallien unterwegs gewesen, um Nachfolger für neue Folgen zu suchen. Freude darüber empfindet der Ortsvorsteher nicht. Die Sendung verleiht dem Stadtteil einen Stempel als „sozialer Brennpunkt“ und lässt alle guten Seiten, Entwicklungen und Möglichkeit außer Acht.

Ob die Geschichten um Sush, den kleinen Elias, die Pleite-Wg von Bernd und Wochenend-Mutter Valeska weitergehen, ist aber noch unklar. Es habe sich angedeutet, dass einige von den aktuellen Teilnehmer:innen nicht an einer Fortsetzung interessiert seien. Weiterleitung zu allen Beiträgen zur RTL2 Sendung.


Sendung verpasst?

Wer die Folgen nicht gesehen hat oder verpasst hat, kann sie nach der Ausstrahlung im Fernsehen 30 Tage lang kostenlos bei RTL+ gucken. Auch die erste Folge, die am 05. Juli, ausgestrahlt wurde, ist noch verfügbar.

Facebook-Kommentar Hartz und herzlich (19.07.2022), Eigene Berichte