Neue Hitzewelle: Temperaturen erreichen fast 40 Grad

Eine neue Hitzewelle erreicht das Land in dieser Woche. Ab morgen klettern die Temperaturen wieder über 30 Grad. Am Mittwoch und Donnerstag sogar auf fast 40 Grad:
Die Temperaturen erreichen in dieser Woche fast 40 Grad. Symbolbild: Pixabay/ geralt
Die Temperaturen erreichen in dieser Woche fast 40 Grad. Symbolbild: Pixabay/ geralt

Die Woche beginnt wegen eines Tiefs über der Nordsee, das über Rheinland-Pfalz und das Saarland zieht, sehr trüb und wechselhaft. Am Nachmittag lockert’s etwas auf. Laut Deutschem Wetterdienst können aber einzelne Schauer aufkommen, örtlich kann es sogar zu Starkregen kommen. Die Temperaturen bleiben heute noch unter der 30-Grad-Grenze: die Höchstwerte erreichen 24 bis 28 Grad.

Heute Abend lockert es weiter auf, die letzten Schauer fallen und danach bleibt es trocken in der Nacht. Dabei wird es recht frisch: es kühlt es auf 17 bis 13 Grad herunter.

Über 30 Grad am Dienstag

Morgen wird es dann schon viel sonniger als heute. Der Deutsche Wetterdienst meldet für Dienstag „heiter bis wolkig und niederschlagsfrei“. Dabei weht schwacher bis mäßiger Wind, während die Temperaturen auf 26 bis 32 Grad steigen. Zudem meldet der Wetterdienst, dass die „höchsten Temperaturen oft im Saarland“ erreicht werden.

Nachts kühlt es dann wieder ab: die Temperaturen sinken auf 19 bis 14 Grad, in der Eifel auf 10 Grad.

Mittwoch wird’s heiß

Zur Wochenmitte wird es ziemlich heiß: Am Mittwoch wird es sonnig, locker bewölkt und trocken, so die aktuelle Vorhersage. Die Höchstwerte erreichen an diesem Tag 32 bis 36 Grad. Laut Vorhersage wird schwacher bis mäßiger Wind wehen.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es klar und niederschlagsfrei mit Temperaturen zwischen 22 und 16 Grad.

Donnerstag wird noch heißer

Nach Mittwoch wird es voraussichtlich noch heißer: für Donnerstag werden Höchstwerte zwischen 33 und 39 Grad erwartet. Tagsüber müsse mich Schauern und teils kräftigen Gewittern gerechnet werden. Mit Gewittern sind zusätzlich Sturmböen möglich. Laut Deutschem Wetterdienst sind Unwetter möglich.

In der Nacht zum Freitag stark bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen. Unwetter seien auch in der Nacht nicht ausgeschlossen.

Siehe auch:

Die Waldbrandgefahr ist aktuell sehr hoch. Mehr dazu: Hohe Wald- und Flächenbrandgefahr in der Region.

Deutscher Wetterdienst (01.08.2022)