Tarifrunde der IG Metall Region Trier: Warnstreiks bei MAN und Ideal-Standard

Auch am heutigen Freitag geht die Streikwelle in der Region Trier bei der IG Metall weiter und erreicht ihren ersten Höhepunkt einer Streikwelle.
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

Mitarbeiter der MAN Truck Modification Centers gehen von 8:30-9:30 Uhr in den Warnstreik. Die Kundgebung wird im Hof stattfinden.

Die Mitarbeiter von Ideal-Standard gehen von 12:30-14:30 Uhr in den Warnstreik. Die Kundgebung findet vor dem Werkstor statt.

Dreyer heute bei MAN in Wittlich

„Nach der Auseinandersetzung zum Erhalt des Standorts bei MAN in Wittlich, ist es wichtig, dass sich die Kolleginnen und Kollegen zeigen. Denn leider müssen wir weiter Druck machen, damit der Standort das bekommt, was tarifvertraglich vereinbart wurde. Es ist deswegen spannend, weil am selben Tag der neue Arbeitsdirektor zu Gesprächen im Werk ist und am frühen Nachmittag die Betriebsversammlung in Anwesenheit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer stattfindet,“ erläutert der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Trier, Christian Schmitz.  „Der Zeitpunkt ist also ideal gewählt und ich erwarte, dass alle Anwesenden sich am Warnstreik beteiligen.“

Früh- und Spätschicht streikt bei Ideal- Standard

Die IG Metall bleibt dann in Wittlich und organisiert den nächsten Warnstreik. „Zum Schichtwechsel der Früh- zur Spätschicht rufen wir die Mitarbeiter auf, sich am Warnstreik zu beteiligen“, so Schmitz. Auch bei Ideal-Standard gab es nach Gewerkschaftsangaben in den letzten Jahren die leider schon üblichen Probleme mit Leiferengpässen, Kurzarbeit abgelöst von Sonderschichten. Auch bei Ideal-Standard liegen unsere Erwartungen für die Zukunft des Werkes gegenüber der Geschäftsführung manchmal auseinander. Neben der gerechten und wirtschaftlich sinnvollen Lohnerhöhung von 8% sind das Gründe genug, sich zahlreich und kraftvoll am Warnstreik teilzunehmen,“ führt Schmitz weiter aus.

Erste Warnstreikwelle endet

„Damit enden die Präsenzwarnstreiks und damit die erste Warnstreikwelle in der Region Trier. Auch wenn genaue Zahlen noch nicht überall vorliegen und ausgewertet wurden, kann jetzt schon festgestellt werden, dass sich die Teilnehmerzahlen fast überall erhöht haben. Der Abschluss der ersten Warnstreikwelle in den beiden Wittlicher Betrieben macht die Region Trier komplett,“ so Schmitz abschließend.

IG Metall