Trier darf 2023 wieder den Kultursommer eröffnen

Vor zwölf Jahren wurde in Trier die Eröffnung des rheinland-pfälzischen Kultursommers gefeiert. Damals kamen zehntausende Besucher:innen in die Stadt. Nächstes Jahr findet die Kultursommer-Eröffnung wieder an der Mosel statt.
Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH
Foto: Trier Tourismus und Marketing GmbH

Zum zweiten Mal wird der Kultursommer im kommenden Jahr in Trier eröffnet. Bereits 2005 fand hier die Eröffnung statt. Wie der Kultursommer Rheinland-Pfalz insgesamt, so wird sich auch das Eröffnungsfest im nächsten Jahr mit dem Westen Europas beschäftigen.

Buntes Programm am zweiten Mai-Wochenende

Stattfinden wir das Eröffnungsfest am zweiten Mai-Wochenende, also von Freitag bis Sonntag, 12.05. bis 14.05.2023, teilt die Stadt Trier mit. Geplant wird ein „vielfältiges und buntes Kulturprogramm“.

Trier als perfekter Standort

„Trier als die westlichste Großstadt von Rheinland-Pfalz und mit einem reichen Kulturerbe eignet sich besonders für den Blick nach Westen im Kultursommer 2023“, so Kulturministerin Katharina Binz. „Durch die umfangreichen Beziehungen zu den Nachbarländern Luxemburg, Belgien und Frankreich können wir uns auf ein internationales Kultursommereröffnungswochenende freuen – hier wird die europäische Idee auch im Kulturbereich gelebt!“

Kultursommer mit internationalen Gästen

Rheinland-Pfalz übernimmt im kommenden Jahr erneut die Präsidentschaft der Großregion, die die Europaregion Luxemburg, Rheinland-Pfalz und Saarland, die französisch- und deutschsprachige Gemeinschaften Belgiens sowie die französische Region Grand Est umfasst.

„Wir freuen uns sehr, Gastgeberstadt der Kultursommer-Eröffnung im nächsten Jahr zu sein“, sagt Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Triers Kulturszene mache von Anfang an beim Kultursommer aktiv mit. „Daher wollen wir ein großes Kulturfest feiern und zeigen, dass Trier eine Stadt mit einem äußerst lebendigen Kulturangebot ist“, führt Leibe weiter aus. „Das Motto des kommenden Jahres eignet sich perfekt für unsere Stadt. Mit dem Quattropole-Netzwerk und unseren Partnerstädten haben wir viele Freundinnen und Freunde im Westen Europas, die wir gerne zur Eröffnung nach Trier einladen“. Trier ist Teil von Quattropole, einem Städtenetzwerk in der Großregion. Die Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier arbeiten in Themen wie Kultur, Tourismus, Mobilität und Wirtschaft zusammen

 

Pressemitteilung Stadt Trier (08.06.2022)