Vorsicht auf den Straßen: Glatte Straßen wegen Schneeschauern und frierender Nässe

Vorsicht auf den Straßen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in Rheinland-Pfalz und im Saarland vor Frost und Glätte. Wegen den kalten Temperaturen, Schauern und Schneefällen wird vor Glätte gewarnt.
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor glatten Straßen wegen Schneeglätte und überfrierender Nässe. Foto: Uwe Bachmann / DWD

Gefahr durch glatte Straßen

Alle Verkehrsteilnehmenden sollten an diesem Donnerstagmorgen, 20.01.2022, vorsichtig sein. Bereits am Mittwoch wurde mit glatten Straßen durch Schnee sowie Regen gerechnet und gewarnt. Durch die kalte polare Meeresluft, die nach Rheinland-Pfalz und das Saarland strömt, kommt es zu Schauern, die frieren, Schneefällen und Schneeregen.

Warnung des Deutschen Wetterdienstes: Frost

Bis zum Mittag meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) örtlich leichten Frost zwischen 0 und -2 Grad, in den Höhenlagen örtlich leichten Dauerfrost. In der Nacht zum Freitag verbreitet leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad, in Hochlagen vereinzelt bis -4 Grad. Im Laufe des Freitags, 21.01.2022, steigen die Temperaturen, in den Höhenlagen örtlich Dauerfrost.

Glätte und Schnee im Tagesverlauf

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) kommt es am Vormittag, 20.01.2022, gebietsweise zu schauerartigen Schneefällen, dabei wird in den höheren Lagen (etwa 400m) Neuschnee von 1 bis 5 cm erwartet.

In den tieferen Lagen wird vorübergehend und stellenweise vor Glätte durch Schneematsch gewarnt. Auch im Tagesverlauf und in der Nacht zum Freitag weitere Schauer, im Bergland durchweg als Schnee, dabei strichweise wenige Zentimeter Neuschnee. In flachen Lagen kommt es zu Regen- und Schneeschauern, hier allenfalls kurzzeitig und lokal Glätte durch Schneematsch.

Wochenende mit Schnee und Regen

Die Polarluft wird am Donnerstag und Freitag, 21.01.2022, in der Region sein. In Gesamtmengen wird in den Hochlagen von Hochwald, Hunsrück und Eifel bis Freitagabend zwischen 10-15 Cm Neuschnee zusammen gekommen sein. Auch in den Niederungen kann sich kurzzeitig eine geschlossene Schneedecke bilden. Aber ab Freitagabend/ Nacht wird es wieder etwas milder und der Schnee geht unterhalb von 500 Meter in Regen über. Am Wochenende immer wieder Regen und Schnee mit entsprechender Glätte. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 500 Meter.