Zu viele Busfahrer:innen krank: SWT muss Fahrplan am Wochenende stark einschränken

Die Auswirkungen der aktuellen Corona-Lage machen auch vor den Verkehrsunternehmen nicht halt. Wegen der anhaltend hohen Ausfälle reduzieren die Stadtwerke Trier ihre Busfahrten. Ab Samstag, 22.01.2022, gelten am Wochenende andere Fahrpläne:
Das 9 Euro-Ticket wird es voraussichtlich ab 01. Juni 2022 geben. Symbolbild: Unsplash/Mediocre Studio

Wegen des anhaltend hohen Krankenstands mit zusätzlichen Auswirkungen durch Quarantänemaßnahmen und vereinzelten Corona-Infektionen ändern die Stadtwerke Trier (SWT) ab Samstag, 22.01.2022, ihre Fahrpläne an den Wochenenden. Auch der Verkehrsbund Region Trier (VRT) bereitet sich wegen Omikron auf vermehrte Ausfälle mit Notfall-Fahrplänen vor. 

An Samstagen gilt der Sonntagsfahrplan

Ab Samstag, 22.01.2022, stellen die SWT an den Samstagen auf den Sonntagsfahrplan um. Die Busse starten vor 8 Uhr in den Stadtteilen und treffen sich zum ersten Anschluss um 8:15 Uhr am Hauptbahnhof. Die letzte Abfahrt ab Hauptbahnhof ist um 00:15 Uhr. Danach fahren keine Busse mehr.

An Sonntagen gilt ein reduzierter Sonntagsfahrplan

Zusätzlich wird an den Sonntagen ein reduzierter Fahrplan gelten. Ab Sonntag, 23.01.2022, fahren an den Sonntagen ab 10:15 Uhr die ersten Busse aus den Stadtteilen und treffen sich um 10:45 Uhr zum ersten Anschluss am Hauptbahnhof. Die letzte Abfahrt am Hauptbahnhof ist um 18:45 Uhr, danach fahren keine Busse mehr.

Ziel: stabilen Fahrplan aufrechterhalten

Die Stadtwerke Trier verfolgen mit der Maßnahme das Ziel, „einen verlässlichen und stabilen Fahrplan auf allen Linien aufrechtzuerhalten und kurzfristige Ausfälle zu vermeiden„.

Fahrgäste, die auf ihrem Arbeitsweg von diesen Fahrplaneinschränkungen betroffen sind und in Betrieben der kritischen Infrastruktur beschäftigt sind, beispielsweise in der Krankenpflege, verweisen wir auf das örtliche Taxiangebot. Gegen Vorlage der Nachweise erstatten wir die entstandenen Kosten.

Für Fragen steht das Team des SWT-Stadtbus-Centers telefonisch unter 0651 / 71 72 73 zur Verfügung.