Wormatia Worms trifft auf Eintracht Trier: Vorbereitungen für „Risikospiel“

Am Samstag, 21.05.2022, treffen Eintracht Trier und Wormatia Worms für das Topspiel der Oberliga aufeinander. Im Moselstation spielen die beiden Mannschaften um die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Regionalliga. Für das "Risikospiel" wurden vonseiten der Stadt und Polizei Vorbereitungen getroffen:
Foto: Facebook/ SV Eintracht-Trier 05
Foto: Facebook/ SV Eintracht-Trier 05

Zwischen den Anhängern von Wormatia Worms und Eintracht Trier kam es in der Vergangenheit zu Ausschreitungen. Zuletzt wurde die Eintracht von der Spruchkammer in Saarbrücken erneut zu einer Geldstraße verurteilt. Am Samstag, 21.05.2022, treffen die beiden Vereine im Moselstadion aufeinander. Dabei geht es um mehr als nur drei Punkte. Es ist das Duell um die Meisterschaft und damit um den direkten Aufstieg in die Regionalliga Südwest. „Kurzum: Es ist das lang ersehnte Saisonfinale auf das alle Fans sowie die beiden Titelkontrahenten hin gefiebert haben.“, fasst der SVE zusammen.

Vorbereitungen für das „Risikospiel“

Die Pressestelle der Polizei Trier hat auf Nachfrage erklärt, dass das Aufeinandertreffen der Eintracht und Wormatia Worms am Samstag als „Risikospiel“ klassifiziert wird. Entsprechend bereitet sich die Polizei auf das Spiel vor. Bereits im Vorfeld wurde das Spiel von 14 Uhr auf 18 Uhr verlegt.

Die Trierer Polizei wird für die Besucher des Moselstadions, aber auch für Nicht-Fußballbegeisterte, sowohl im Umfeld des Moselstadions als auch in der Innenstadt präsent sein. Darüber hinaus wird auch eine Stadionwache als Anlaufstelle in der Zeughausstraße eingerichtet. Aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens rät die Eintracht allen Besucher:innen, frühzeitig und – wenn möglich – mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Das Stadion öffnet bereits um 16 Uhr, also zwei Stunden vor Spielbeginn.

Topspiel genießen – ohne Zwischenfälle und Ausschreitungen

In einem gemeinsamen Fanbrief finden der Verein und die Polizei klare Worte für das kommende Spitzenspiel der Oberliga: „Eure Trierer Polizei wird vor Ort präsent und ansprechbar sein, damit jeder Besucher – egal welcher Vereinszugehörigkeit – das Fußballfest ohne Zwischenfälle genießen kann. Denn unser vorrangiges Ziel ist eine friedliche Veranstaltung und ein reibungsloser Ablauf. Sport und Fankultur sollen im Mittelpunkt stehen.“

 

Straßensperrungen im Bereich des Stadions

Die Straßenverkehrsbehörde hat im Vorfeld mitgeteilt,  dass vor und während des Fußballspiels Eintracht Trier gegen Worms am Samstag, 21.05.2022, ab 15 Uhr Straßensperrungen im Umfeld des Moselstadions eingerichtet werden.

Insbesondere wird auf die Sperrung der Zeughausstraße ab den Einmündungen Zurmaiener/Benediktinerstraße und Engelstraße/Max-Brandts-Straße hingewiesen. Für Anwohner:innen des Maarviertels besteht die Möglichkeit, über die alte Zurmaiener Straße anzufahren. Die Verkehrsteilnehmer:innen werden gebeten, den Veranstaltungsbereich möglichst großräumig zu umfahren. Im unmittelbaren Veranstaltungsbereich stehen außerdem keine Parkplätze zur Verfügung.

Busumleitungen wegen Straßensperrungen

Wegen den Straßensperrungen im Bereich des Stadions ab 15 Uhr werden Buslinien umgeleitet. Die Stadtwerke informieren: Die Busse der Linie 80 starten und enden während der Sperrung an der Haltestelle Porta Nigra. Die folgenden Haltestellen der Linie 80 – Nordallee/Krankenhaus, Zurlaubener Ufer, Remigiusstraße, St.-Mergener-Straße, Benediktinerstraße und Wilhelm-Leuschner-Straße – werden für die Dauer der Sperrung aufgehoben.

Fanbrief von Polizei und Verein, eigene Recherche, Mitteilung SWT und Pressemitteilung Stadt Trier